Der Mehrwert Blog

Der Unternehmensblog leistet einen wichtigen Beitrag für Sichtbarkeit und Abgrenzung zum Wettbewerb. Dort kann man themen- und zielgruppenspezifisch über das eigene Leistungsspektrum informieren. Aber nicht zuletzt geht es bei Blogs auch um „Infotainment“ und eine mögliche Brücke zum social web… viele gute Gründe für unseren Workshop, der sich mit der Texterstellung für die eigenen Blogbeiträge beschäftigt. Denn Blogger wissen: am Ende steht und fällt der gute Blog mit Qualität und Quantität seiner Texte.

Der Workshop lohnt sich, wenn Sie sich folgende Fragen stellen:

Jeder Teilnehmer erhält ausführliche Seminarunterlagen zum Thema Bloggen

Jeder Teilnehmer erhält ausführliche Seminarunterlagen zum Thema Bloggen

 

 

 

Durch die vermittelten Methoden erhalten die Teilnehmer Unterstützung dabei, ihre Blogartikel strategisch anzugehen und immer den Leser im Blick zu behalten.

Warum Mareike die perfekte Referentin zum Thema ist

Anhand von zwei unterschiedlichen Blogs, die sie selbst betreibt, erklärt die Texterin und Online-Redakteruin (IHK) Mareike Knue, was wichtig ist für einen Blogtext und worauf es ankommt. Sie bezieht dabei Lesbarkeit, Attraktivität, SEO und Lesernutzen ein. Die Teilnehmer/innen bekommen ganz praktische Tipps, generiert aus den Erfolgen und Fehlern, die Mareike Knue selbst gemacht hat. Anhand von konkreten Beispiel-Artikeln zeigt sie, welche unterschiedlichen Beitragsarten es gibt und wie man sie vernetzen und auch außerhalb des Blogs noch für weitere Zwecke nutzen kann.

Bloggen Seminar zweites frühstück Rheine

Teilnehmer beim Bloggen ersten Seminar bei zweites frühstück mit Mareike Knue

Jederzeit sind Fragen der Teilnehmer/innen erwünscht. Der Workshop soll auch dem Austausch von Erfahrungen dienen. Zum Schluss erhalten alle eine Checkliste, was ein guter Blogartikel haben sollte.

Termin & Anmeldung

Der Workshop findet statt am
am 04. September von 9-13 Uhr

Teilnahmegebühr pro Person sind 79,- € zzgl. MwSt.
Snacks und Getränke sind im Preis enthalten
Wir planen mit max 5 Teilnehmern

Der Erfahrungsbericht aus dem ersten Seminar ist bereits online – hier gibt weitere Details.